Präsenzunterricht im Wechselmodell und „Lolli-Tests“ ab Montag, dem 10. Mai 2021

Liebe Grüntaler,

wie angekündigt startet ab Montag, dem 10. Mai 2021wieder der Unterricht an unserer Schule im Wechselmodell.

Außerdem stellen wir die Corona-Tests auf die sogenannte „Lolli-Test-Methode“ um, die kindgerechter ist und genauere Ergebnisse erzielt.

Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach. Die Kinder lutschen zu Beginn der ersten Unterrichtsstunde 30 Sekunden lang an dem sogenannten „Lolli“. Im Anschluss daran werden alle „Lollis“ der Klasse in einem Sammelgefäß zusammengeführt, um 9:00 Uhr abgeholt und zu einem Labor gebracht. Dort werden sie als anonyme Poolprobe nach der PCR-Methode ausgewertet. Das Labor meldet sich mit den Ergebnissen noch am gleichen Tag oder bis spätestens zum nächsten Morgen um 6.00 Uhr bei der Schulleitung.

Dann gilt folgendes: Noch am gleichen Tag (zum Beispiel Montag), spätestens jedoch vor 6.00 Uhr des nächsten Tages (in unserem Beispiel der Dienstag) liegen die Ergebnisse vor:

  • Möglichkeit A: Kein Kind ist infiziert, alle kommen am nächsten Tag (im Beispiel Mittwoch) wieder zum Unterricht (oder schon am Dienstag zur Notbetreuung). Es erfolgt keine weitere Information an die Eltern durch die Schule.
  • Möglichkeit B: Es gibt ein positives „Pool“-Ergebnis, das heißt, dass mindestens ein Kind der Lerngruppe infiziert ist. Nun werden die Eltern per sdui und per Mail am kommenden Morgen (in unserem Beispiel am Dienstagmorgen) informiert. Die Kinder befinden sich an diesem Tag ohnehin im Lernen auf Distanz und bleiben zuhause, sie dürfen also auch nicht in die Notbetreuung kommen. Statt dessen müssen sie zuhause mit ihren Eltern einen Einzeltest machen, der unbedingt noch vor 09:00 Uhr in der Schule abgegeben werden muss! Die Tests werden am gleichen Tag ins Labor gebracht, und  die Kinder befinden sich vorsorglich in Quarantäne, bis das Einzel-Testergebnis vorliegt. Die Kinder, die tatsächlich ein positives Testergebnis haben, kommen in Quarantäne. Kinder, die ein negatives Testergebnis haben, können am nächsten Tag (in unserem Beispiel am Mittwoch) wieder zur Schule kommen, es sei denn, sie sind enge Kontaktpersonen des infizierten Kindes gewesen.

Sollte Ihr Kind zu spät kommen oder aus anderen Gründen nicht am „Lolli-Test“ in der Schule teilnehmen können, sind Sie als Eltern verpflichtet, für diesen Tag einen alternativen Schnelltest in einer anerkannten Teststelle durchführen zu lassen. Ohne Testung darf Ihr Kind an diesen Tagen nicht am Unterricht und der Notbetreuung teilnehmen. Grundsätzlich ist die Teilnahme an den ‚Lolli-Testungen‘ aber verpflichtend und eine alternative Testmöglichkeit in Testzentren nicht mehr vorgesehen.

Bitte schauen Sie am jetzigen Wochenende gemeinsam mit Ihren Kindern die folgenden beiden Erklärvideos zum Testverfahren an:

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

In den beiden folgenden Anleitungen des Testlabors finden Sie die Abläufe noch einmal sehr anschaulich dargestellt:

Anleitung_Lolli-Tests_bebildert

Anleitung Einzeltest – Labor Dr. Wisplinghoff

Was müssen Sie als Eltern also besonders beachten?

  • Am kommenden Montag oder am Dienstag bekommt Ihr Kind einen Einzeltest mit nach Hause, den Sie bitte sorgfältig bereitlegen für den Fall, dass das Poolergebnis in Ihrer Lerngruppe positiv ist (das wäre die oben beschriebene Möglichkeit B).
  • Und ganz wichtig: Bitte rufen Sie täglich morgens vor der Schule Ihre Mails und die sdui-Nachrichten ab und halten Sie den Einzeltest für den Fall der Fälle bereit! Wenn Sie keine sdui-Nachricht oder Mail erhalten haben, ist alles in Ordnung, Sie müssen nichts weiter beachten.  Sollten Sie eine Nachricht erhalten haben, führen Sie bitte den Einzeltest durch, so wie es in der beiliegenden Anleitung beschrieben ist und bringen Sie diesen unbedingt vor 09:00 Uhr in die Schule.

Liebe Eltern, die Umstellung auf das neue Testverfahren ist mit einem großen Organisationsaufwand verbunden, aber ich bin sicher, wir werden auch diese Herausforderung in einer guten Zusammenarbeit meistern! Im Sinne unserer Kinder und unser aller Gesundheit lohnt es sich, diesen Aufwand zu betreiben!

Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung!

Mit besten Grüßen
Ihr Friedrich Kratz-Maurer

******************************************

Hier finden Sie ein Archiv aller Elternbriefe in chronologischer Abfolge